Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Rückblicke / Erinnerungen

Trauer um Rolf Ahrens

Unser langjähriger Chorleiter Rolf Ahrens ist überraschend am 5. Oktober 2017 verstorben.

Er hat über Jahrzehnte die musikalische Arbeit im Nachbarschaftsheim Schöneberg geprägt. Weit mehr als 100 Sängerinnen und Sänger des Konzertchors Friedenau sowie des Friedenauer Frauenchors sind ihm dafür sehr dankbar und tief traurig über diesen Verlust.

 Rolf Ahrens hat viele Menschen, die sich als Laien dem Chorsingen zuwandten, mit seinem großen pädagogischen Geschick zu begeisterten Sängerinnen und Sängern gemacht, die sich auch schwierige Chorwerke zutrauen und überzeugend darbieten. Er war überzeugt davon, dass ein jeder singen kann und dass ein jeder durch den Gesang seinen Alltag auch viel besser meistern könne.

 Das Chorsingen im Kiez hatte für den Berufsmusiker Rolf Ahrens ebenso einen Wert als „präventive Sozialarbeit”: Denn die Fähigkeit, mit unserem Nächsten zu fühlen, wachse mit jeder Chorprobe – mit jedem gemeinsamen Singen und Schwingen, wie Rolf Ahrens stets betonte. Dieser Leitgedanke machte die Zusammenarbeit des Chorleiters und des gesamten Nachbarschaftsheims Schöneberg besonders produktiv, und das über annähernd 25 Jahre.

 Im April 1993 kam Rolf Ahrens zum damaligen Konzertchor Friedenau und blieb bis zum Jahr 2015 alleiniger Chorleiter. Er baute in den Neunziger Jahren den zunächst noch kleinen Chor zu einem stattlichen gemischten Ensemble auf, das schon bald zwei große Konzerte pro Jahr präsentierte. Der Friedenauer Frauenchor gründete sich im Jahr 2000. Rolf Ahrens war von Beginn der Leiter und blieb es bis zu seinem Tod. Beide Chöre wurden immer auch von ihrem Friedenauer, Schöneberger und Steglitzer Publikum getragen, und diesem fühlte sich der Chorleiter ebenso tief verbunden.

Unvergessen sind die vielen Weihnachtskonzerte, zum Beispiel in Kirchen der Stadtteile, in denen Rolf Ahrens das Publikum zum Mitsingen aufforderte. Läuft es gut in einem Chor, dann hört jeder auf jeden: So lautete ein Motto seiner Arbeit. Und weil die Chöre so erfolgreich und so präsent sind in unseren Stadtteilen, hat er eben genauso zum Miteinander und zum lokalen Kulturleben entscheidend beigetragen. Wir hören aufeinander. Rolf Ahrens hat immer die Balance zwischen Singen als Freizeitgestaltung und künstlerischem Anspruch gefunden.

Lieber Rolf, wir werden Dich sehr vermissen!

Von: Pedro Elsbach, Mitglied des Vorstands im Nachbarschaftsheim Schöneberg e.V. und SängerIinnen im Konzertchor Friedenau seit dem Jahr 2000

Erinnerungen an Rolf Ahrens

Zitate

" Eine Probe, in der nicht gelacht wird, in der sich der ganze Saal nicht wenigstens einmal an einem und demselben albernen Gedanken erfreut, ist vergebens, sonst würde die Musik ja nicht leben!" 

 

" Haydn ist wie feinstes chinesisches Porzellan, kein Kruppstahl!"

 

" Bleiben Sie oben bei den Kanarienvögeln, aber bitte locker!"

 

" Ich bin nicht zufrieden, aber glücklich!"

 

    > Nachruf im Tagesspiegel vom 8.12.2017!

Erinnerungen an Rolf Ahrens

Rolf Ahrens in den Stimmen seines Chors

Kontakt

Konzertchor Friedenau
Holsteinische Straße 30
12161 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo
E-Mail senden

Leitung
Sergi Gili Solé
E-Mail senden

Ansprechpartnerin ausschließlich für Konzertchor Friedenau
Elke Meier
Tel 030/51 65 46 45

Ansprechpartnerin Mitsingkonzerte und -proben
Karin Götze
E-Mail senden

Informationen für Sänger/innen