Zur Orientierung für Menschen mit Behinderungen

Chor-Wochenende 2015

Chor-Wochenende 2015

Die Welt singt

„Die Welt singt“…aber worüber singt eigentlich die Welt? Über Freiheit und Frieden…Glück und Unglück…Glaube und Hoffnung…Heimat und Fremde…Abschied und Neubeginn…und natürlich allem voran: Freundschaft und Liebe…was wären wir ohne sie?! Um all diese Themen geht es in unseren Liedern - unser Repertoire schöpft zum einen aus der eindrucksvollen Vielfalt atemberaubender europäischer Madrigale aus dem 16. und 17. Jahrhundert, zum anderen aus deutschen Volksliedern und bekannten Opern, alles musikalische Leckerbissen, sowie schwungvollen Gospels. Ja, sogar ein traditioneller Zulu-Song, ein Loblied auf alle Mütter Afrikas ist dabei…Und da der wohl berühmteste Künstler des 20. Jahrhunderts, Elvis Presley, der „King of Rock ‚n’ Roll“ im Januar dieses Jahres seinen 80. Geburtstag gefeiert hätte, widmen wir ihm zum Angedenken sein Liebeslied „Love me tender“.

Dass wir diese Lieder selbstverständlich in ihrer jeweiligen Muttersprache singen ist uns ein besonderes Vergnügen - aber auch eine Herausforderung, die uns alle eine Menge Geduld bei den Sprachübungen abfordert. Hierbei kommt uns aber sehr zugute, dass wir viele sprachkompetente Chormitglieder haben. So wie unsere Lucie (Sopran), die uns über die französischen Unsicherheiten in „Il est bel et bon“ hinweghilft, oder unsere Anita (Sopran), die uns die schwedische Sprache für das wunderschöne, ergreifende Befreiungslied „Gabriellas sång“ aus dem schwedischen Musikfilm-Drama „Wie im Himmel“ näher bringt…aber auch unser Pedro (Tenor) wird uns in im hebräischen Song „EL Yivneh Hagalil“ zur Seite stehen. Habt lieben Dank für Eure Unterstützung!

Ein ganz besonderes Highlight dieses Chorwochenendes wurde uns von „Michael & Band“ geboten, deren Mitwirkende uns nach der lockeren Chorprobe am Freitagabend mit einer perfekten Show-Einlage aus alten Schlagern überraschten und uns zum gemeinsamen Singen und Schwingen einluden: unser Michael (Bass) am Klavier, sein Freund Rainer an der E-Gitarre und unsere Brigitte (Sopran) mit ihrer Mundharmonika! Ein klasse Team! Endlich einmal unkontrolliert und vor allem schön laut schmetterten wir Gute-Laune-Lieder wie „Rote Lippen soll man küssen“, „Que Sera, Sera“ und einiges mehr. Das habt Ihr toll gemacht! Ob es wohl ein „Wiederholungskonzert“ im nächsten Jahr gibt?

Aber irgendwann geht leider alles einmal zu Ende – es erklingen die letzten Töne, schließen sich die letzten Notenblätter, leeren sich die letzten Gläser – so ist auch diese schöne gesangsintensive und gesellige Zeit wieder viel zu schnell vorbei…“Ach scheiden macht uns die Äuglein nass…“ Aber, da Singen stark macht, gehen wir mit einem weinenden und einem lachenden Auge und vor allem mit großer Vorfreude auf unser Sommerkonzert! Und wir sind jetzt schon alle ganz gespannt auf den 2. Teil der Melodiensammlung, die uns noch erwartet…

Wie können wir Dir, lieber Rolf, für diese wunderschönen und farbenreichen Gesangsstücke, die Du uns schenkst, nur danken?

Und Euch, Ihr lieben Organisatorinnen und Organisatoren dieser Chorfahrt, für Euer umfangreiches Engagement, dass uns wieder einmal ein solch reibungsloses und abgerundetes Wochenende beschert hat?

Vielleicht sagen wir es einmal von ganzem Herzen so:

Merci de nous sommes! Tack för det!


 Birgit Reddemann, Chormitglied

Kontakt

Konzertchor Friedenau
Holsteinische Straße 30
12161 Berlin
Standort / BVG Fahrinfo
E-Mail senden

Leitung
Sergi Gili Solé
E-Mail senden

Ansprechpartnerin ausschließlich für Konzertchor Friedenau
Elke Meier
Tel 030/51 65 46 45

Ansprechpartnerin Mitsingkonzerte und -proben
Karin Götze
Tel 030 / 70 59 137

Informationen für Sänger/innen

Alle Angaben zur Probenarbeit, zu Konzertvorbereitungen und zu Chorwochenenden Mehr

Veranstaltungen

Alle Veranstaltungen der Chöre und Singekreise

Alle Veranstaltungen